Die Geschichte des SR Yburg Steinbach e.V.

Timeline

1946
Aug 10

Gründung SR Yburg Steinbach e.V. als SV Steinbach

Gründung des SV Steinbach, Nachfolger des von der Besatzungsmacht verbotenen TV Steinbach. Erster Vorstand: Hermann Bilger

1947
Apr 10

Umbenennung in SR Yburg Steinbach

Der SV Steinbach wird in den heute noch gültigen Namen Sportring Yburg Steinbach umbenannt.

Jun 11

Erste Erfolge im Feldhandball

Erstmalige Qualifikation zur Feldhandball Oberliga Südbaden in der Saison 1947 / 1948

1948
Jun 09

Neuer Sportplatz und Umkleidebaracke

Zur Saison 1948/1949 entsteht ein Sportplatz und Umkleidebaracke „An der Vogelmühle“, Gelände bei der heutigen Sportschule Steinbach

1952
Mai 10

Neuer Vorstand

Fritz Herrmann wird neuer 1. Vorsitzender des SR Yburg Steinbach e.V.

1956
Apr 11

Eintragung des Vereins ins Vereinsregister

Der SR Yburg wird ins offizielle Vereinsregister eingetragen

Mai 26

Zeitweiliger Umzug nach Geroldsau

1956 – 1958: Spiele der ersten Mannschaft müssen wegen Sportschul-Neubau in Geroldsau ausgetragen werden

1957
Apr 19

Eingliederung der Frauengymnastik

Die Frauengymnastik ist die am längsten bestehende Freizeitgruppe des SR Yburg. Sie wurde 1951 von 15 Frauen gegründet, unter ihnen Gretel Herrmann, Poldi Everings, Friedel Wäldele – um nur einige zu nennen und schloss sich 1957 dem Sportring Yburg an.

1958
Jul 10

Südbadische Vizemeisterschaft – Halbfinale

Südbadische Vizemeisterschaft – Halbfinale um Süddeutsche gegen Europapokalsieger FA Göppingen

Aug 10

Neuer Vorstand

Rudi Liebich wird Nachfolger von Fritz Herrmann